Angebot

Meine Therapien sind in Deutsch, Englisch, Französich oder Spanisch möglich und beinhalten folgende Schwerpunkte:

Therapie Angebot
  • depressive Erkrankungen
  • Trauma
  • Stress – Burnout
  • Angststörungen
  • Phobien
  • Essstörungen
  • psychosomatische Erkrankungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Zwang

Psychologische Beratung und Coaching

Prävention psychischer Erkrankungen und Coaching bei Lebenskrisen.
Um der Entwicklung einer psychischen Erkrankung vorzubeugen, braucht es den Mut Hilfe in Anspruch zu nehmen. Bevor es zu einer notwendigen Diagnose kommt, kann ein Psychologischer Berater an der Seite sehr entscheidend sein. Die Reflexion der eigenen Person kann zudem zur Verbesserung der Situation in vielen Lebensbereichen beitragen.

Präventive Leistungen werden nicht von der Krankenkasse übernommen, sondern von meinen Klienten selbst getragen.   

Verhaltenstherapie

Psychotherapeutin mit Vertiefung in Kognitiver Verhaltenstherapie. 

Bei der Therapie meiner Klienten ist es mir wichtig, auf den darunterliegenden Grund der Erkrankung zu kommen und dysfunktionale Glaubenssätze zu erfassen. Soziale Kontakte und positive Aktivitäten sind für das Wohlbefinden unerlässlich und sollen in therapeutischer Zusammenarbeit identifiziert und bewusst wieder im Alltag integriert werden. Mir ist sehr wichtig, dass meine Klienten nicht nur in meinen Therapien, sondern insbesondere im Alltag positive Selbstwirksamkeitserfahrungen machen, aus welchen wieder neue Motivation und neuer Lebensmut entsteht.

Diese Leistungen werden bei Diagnose von der privaten Krankenkasse rückerstattet. (Ich habe eine Kassenzulassung, aber keinen Kassensitz). Überwiegend arbeite ich mit Selbstzahlern.

Schematherapie

Analyse und Versorgung von tiefer in der Persönlichkeit verankerten Anteilen

Hinter jedem starken Gefühl steckt in der Regel ein dysfunktionales Schema (u.a. emotionale Vernachlässigung, Isolation, Abhängigkeit, Erfolgslosigkeit, Unterordnung, unerbittliche Ansprüche an sich selbst), welches sich in der Regel in der frühen Kindheit entwickelt hat. Wird das Schema identifiziert, das Gefühl aktiviert und schematherapeutisch vorgegangen, so findet eine gesunde Veränderung statt. Dabei werden die verletzten Kindanteile in der Vergangenheit versorgt, innere kritische Stimmen entmachtet, sowie gesunde Erwachsenenteile gestärkt. So gewinnt eine innere Zufriedenheit und Freiheit Einzug, welche sich schließlich auch sichtbar positiv im Körpererleben widerspiegelt.

Diese Leistungen sind nicht kassenärztlich anerkannt, Elemente können jedoch Einzug in die Verhaltenstherapie finden.